Forschungspreis

Forschungspreis KHM

Anmeldefrist: 15. Dezember 2019

 

Wie jedes Jahr wird das Kollegium für Hausarztmedizin im Jahr 2020 einen Forschungspreis von insgesamt CHF 25‘000.- an ein oder mehrere herausragende Forschungsprojekte in der Hausarztmedizin vergeben.

Mit diesem Preis will das KHM die Forschung in der Hausarztmedizin fördern und unterstützen, indem es Forschungsarbeiten in der Hausarztmedizin honoriert, die den Kriterien Innovation, Methodik und Wichtigkeit entsprechen. Das Thema muss für die Hausarztmedizin in der Schweiz wichtig und relevant sein. Die Einreichung von Arbeiten zu pädiatrischen Themen, mit einem breiteren Anwendungsbereich für die gesamte Hausarztmedizin, wird gefördert.

Wir weisen darauf hin, dass die Forschungsarbeiten nun in englischer Sprache in Form eines Artikels (PDF) eingereicht werden müssen, der bereits veröffentlicht wurde oder zur Einreichung in einer wissenschaftlichen Zeitschrift bereit ist.

Neu wird seit 2019 auch ein „Early Career Prize“ von CHF 5‘000.- vergeben, um insbesondere den akademischen Nachwuchs in der Hausarztmedizin zu fördern. Dieser Preis richtet sich an junge und zukünftige Hausärztinnen und Hausärzte, innerhalb von 6 Jahren nach Staatsexamen. Eingereicht werden können ein fertiger Artikel oder ein Forschungsprotokoll auf Englisch, welches nach drei Kriterien beurteilt wird: die Idee, die Entwicklung und das Potential, eine Forschungsarbeit zu werden (wenn es noch keine ist).

WICHTIG: Die Einreichung erfolgt über die Plattform Moodle (Hier klicken).

1. Erstellen eines Moodle-Kontos (Registrierung)
2. "Startseite" (links im Menü) anklicken
3. "Research Award" oder "Early Career Prize" anwählen
4. Profil vervollständigen und pdf (Forschungsarbeit, CV, Coverletter) hochladen.

Die eingereichten Forschungsarbeiten werden der Jury des KHM Forschungspreises vorgelegt, die sich aus neun Mitgliedern aus Instituten oder aus Arztpraxen zusammensetzt. Seit diesem Jahr wird sie von Prof. Domhnall MacAuley, Mitherausgeber der Canadian Medical Association Journal und Professor an der University of Ulster (Nordirland), geleitet. Prof. MacAuley bringt eine internationale und erfahrene Perspektive in die Beratungen der Jury ein. 

Weitere Informationen finden Sie in den untenstehenden Konzepten.

 

Kontakt:

KHM, Rue de l'Hôpital 15, Postfach 1552, 1701 Fribourg
Tel. 031 370 06 70
khm@hin.ch